• Das alles gibt es bei DINEA ...
  • ... und noch viel mehr!
  • Jobs & Karriere
 

Kleine Gerichte & Snacks!

Für den kleinen Hunger - oder wenn es mal besonders fix gehen muss.

Jetzt wäre es genau der richtige Moment für die schnelle und individuelle Wahl am Salat-Buffet » - oder am Gemüse-Buffet » (mit seinen Fleischbeilagen wie Frikadellen, Chicken Wings etc.). Vielleicht auch, um bei der Auswahl an Kleingebäck » zuzugreifen. Aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten, mit denen wir Sie bei DINEA zu einer kleinen Zwischenmahlzeit einladen.

Baguette, Brot & Brötchen

Ein knuspriges Baguette. Mit Schinken oder Käse; mit Salami oder Tomate-Mozzarella. Genau das richtige für die Stärkung mit einem kleinen Imbiss zwischendurch. Ganz klassisch dafür ist nach wie vor eine frische Scheibe Brot, belegt mit herzhaft-frischen Käse- und Wurstspezialitäten. Und das Mettbrötchen mit Zwiebeln und Schnittlauch ist gerade am Vormittag ein beliebter Klassiker in der "Kalten Küche". Nicht alle DINEA Café & Restaurants haben diese Angebote immer. Aber immer werden Sie bei uns etwas finden, was Sie kulinarisch schnell und appetitlich zufriedenstellt.

Und immer wieder: Die Currywurst

Wir wollen uns an dieser Stelle nicht auch noch in die kontrovers diskutierte Frage einschalten, wer denn nun die Currywurst erfunden hat. Fest steht: Sie ist und bleibt eine der beliebtesten Speisen Deutschlands. Und in jedem DINEA Café & Restaurant erhalten Sie sie in einer geschmacklich und optisch anspruchsvollen Ausprägung. Denn wir beziehen ausschließlich die beste Bratwurst. Sie erhalten bei uns dazu eine hausgemachte, fruchtig-rauchige Currysauce. Und goldgelbe Pommes frites! Das schmeckt nicht nur vorzüglich, sondern sieht auch richtig gut aus. So macht Currywurst Spaß!

 

  

 
 

Richtige Ernährung im Alltag mit Stress und enormen Zeitdruck ist oft eine Herausforderung. Gerade deshalb sollte man sich öfter eine kleine Zwischenmahlzeit gönnen. Die gibt es übrigens in vielen regionalen Ausprägungen und schon viel länger, als es beispielsweise Fast Food gibt – unter den guten alten Begriffen wie Brotzeit, Jause oder Vesper.

 
 

Eine Geschichte schreibt die „Erfindung“ der Currywurst der Berlinerin Herta Heuwer zu, die erstmals 1949 an ihrem Imbissstand in Charlottenburg gebratene Brühwurst mit einer Sauce u.a. aus Tomatenmark, Currypulver und Worcestershiresauce anbot. Es gibt unzählige weitere Geschichten - nicht nur über die Erfindung der Currywurst. Einen ersten Einstieg dazu finden Sie

hier »

 
zum Seitenanfang